Katja´s Reise zur Wunschfigur – Gnadenlos versagt (Part III)


Update 05.01.2018

Am Donnerstag (04.01.2018) haben Katja und ich uns nach 6 Wochen zum Messen und Wiegen wiedergetroffen. Ihr erinnert Euch: Ich habe Katja alleine gelassen, mit den Worten „Genieße die Vorweihnachtszeit und die Feiertage. Esse bewusst, aber lass ein bisschen locker, halte nur den Eiweißgehalt hoch.“

Tja, was soll ich sagen. Genau das hat Katja auch gemacht. Braver Coachie! Sie hat weiterhin Sport gemacht, ihren Eiweißgehalt hoch gehalten und an ein paar Tagen auch Ihre TREAT-Days eingefügt. Bedeutet: Sie hat geschlemmt und es sich gut gehen lassen.

Ich merkte, dass der Aufstieg auf die Waage in Katja sehr großes Unbehagen hervorrief. Und dann das Resultat: -2,5 kg zum letzten Wiegen. Und sofort kam in Katja große Unzufriedenheit auf, denn sie hatte mit mehr „gerechnet“ oder auf mehr gehofft. Trotz der vielen Schlemmereien. Hmmm. Ok!

Ich dagegen war höchst zufrieden. Es trat genau das ein was ich bezwecken wollte. Weihnachten stand vor der Tür. Die Weihnachtsmärkte lockten mit Düften von gebrannten Mandeln und Popcorn, überall stand Schokolade im Büro und dann auch noch die Feiertage. In dieser Zeit nehmen die Deutschen durchschnittlich ca. 3-4 kg zu. Aber die Weihnachtszeit gehört zum Leben und auch wenn es für Dich überraschend ist;  Weihnachten wird jedes Jahr wieder kommen, genau wie Ostern sowie etliche Feste und Geburtstage. Diese sind Ausnahmen und sollten genossen werden. Das heisst nicht, dass man sich vollstopfen muss, bis einem die Übelkeit überkommt. Keine Angst, all diese Lebensmittel stehen uns das ganze Jahr in unüberschaubaren Mengen zur Verfügung. Hamstern ist also völlig unnötig ;-). Jedoch macht es auch keinen Sinn schlechte Emotionen und somit auch blöde Hormonausschüttungen in uns hervorzurufen. Diese werden auf jeden Fall kommen, wenn wir den anderen beim Essen des Gänsebratens zuschauen während wir an einer Karotte knabbern. Oder noch schlimmer, wenn wir uns sogar Ausreden einfallen lassen wieso wir nicht zum Fest kommen können um genau diesem Scenario zu entfliehen.

Wir sind hier nicht in einer TV Show, welche Einschaltquoten benötigt und somit ihre Kandidaten so unter Druck setzt, dass sie in möglichst geringer Zeit wahnsinnige Resultate erzielen. Das die meisten die Kilos nach den Shows , wenn das wirkliche Leben wieder beginnt,  wieder ganz schnell drauf haben ist bekannt.

Wir haben uns über einen langen Zeitraum Energiereserven für schlechte Zeiten aufgebaut und erwarten dann von unserem Körper, dass er sie in Null Komma Nix so einfach hergibt? So doof ist er nicht. Er möchte, dass Du überlebst und sorgt für schlechte Zeiten vor. Er arbeitet FÜR Dich – Nicht gegen Dich. Also sei geduldig und gebe ihm die Zeit sich an die neue Situation (geringere Energiezufuhr) zu gewöhnen, so dass er beruhigt sein kann und langsam und kontinuierlich von seinen Fettdepots ablässt.

Die Dezemberpause war also strategisch gewollt und hat Katja´s Diät keinen Abbruch getan. Während andere in dieser Zeit zunehmen oder ein Abnehm-Stillstand eintritt (meistens nach ca. 6-8 Wochen je nach Ausgangsgewicht), hat Katja sogar weitere 2,5 kg an Gewicht verloren. Da sie sich zeitweise in einem Kalorienüberschuss hielt, jedoch trotzdem auf einen hohen Eiweißgehalt geachtet hat und kontinuierlich Muskelaufbautraining betrieben hat, gehe ich sogar von einem minimalen Muskelzuwachs aus.

Mit der obigen Headline wollte ich Euch also nur ködern ;-). Katja schwimmt auf der Erfolgswelle, denn seit dem Start hat sie bereits beinahe 9 kg an Körpergewicht verloren und ich bin mir sicher, dass der Januar, gerade nach der strategischen Pause, weitere bombastische Ergebnisse erzielt.

Wir wollen uns aber auch gar nicht so an das Körpergewicht klammern. Die Waage zeigt nicht alles an und ist nur eines von vielen

Feedback Systemen welches wir benutzen. Das aussagekräftigste und motivierenste Feedbacksystem ist jedoch, dass nun auch die Außenwelt Katjas Veränderung wahrnimmt und sie immer öfter darauf angesprochen wird.

Es macht unglaublich viel Spaß Katja auf diesem Weg zu begleiten.

 

Eure glückliche und sehr stolze Isabel

 

 


Write a comment