5 wertvolle Tipps für einen Stoffwechsel der Dein Fett schmelzen lässt

IMG_2454Mache einen Ölwechsel

Tausche Öl aus gesättigten Fettsäuren sowie Transfette gegen Öle aus ungesättigten oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Sei raffiniert

Eliminiere bzw. reduziere raffinierte Kohlenhydrate, wie Weißbrot, Pommes, Softdrinks etc. aus Deiner Ernährung und ersetze Sie mit Vollwertprodukten.

Stärke Deinen Körper mit Antioxidantien

Antioxidantien sind unsere wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen freie Radikale.    Freie Radikale sind hochreaktive Sauerstoffverbindungen, die im Körper gebildet  werden und durch Einflüsse wie Abgase, Nikotin, Medikamente , Umweltgifte sowie der Zunahme von veredelte Lebensmittel entstehen. Was daraus folgt, nennt man oxidativen Stress. Zu viel davon erzeugt Zellschäden, beschleunigt unseren Alterungsprozess und wird für eine ganze Reihe von Krankheiten verantwortlich gemacht. Also stärke Dich mit reichlich Gemüse und Obst.

Go nuts

Füge Deiner Ernährung, Mandeln, Walnüsse und andere Nusssorten sowie Samen zu. Natürlich unbehandelt sowie ohne Salz u.o. Zucker (Is klar, oder?)

Überdenke Deinen Alkoholkonsum

Ein Drink am Tag scheint das C-reaktive Protein (CRP) zu verringern.

Diesen Eiweißstoff wird vom Körper in größeren Mengen immer dann gebildet, wenn eine Infektion in einem Körperteil eine Entzündung ausgelöst hat und das Immunsystem aktiviert ist. Es ist also ein Signal dafür, dass eine Entzündung im Körper ist.  Zu viel Alkohol hat jedoch genau den gegenteiligen Effekt.

Die tägliche „empfohlene“ Menge liegt zurzeit bei 10 g/Tag für gesunde Frauen und 20 g/Tag für gesunde Männer. 20 g Alkohol entsprechen ca. 0,5 l Bier oder 0,25 l Wein bzw. Sekt oder 0,06 l Weinbrand. Dies soll jedoch keine Aufforderung sein nun jeden Tag Alkohol zu trinken, lediglich ein Hinweis, dass ein Glässchen Wein als Genuss am 1-2 mal die Woche völlig ok.

 

Write a comment

Diese Website verwendet Cookies und erfragt Ihre persönlichen Daten, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.