Kokos-Minz-Schokoeis

Auch wenn das Wetter heute sehr wechselhaft war, Eis geht immer und ist einer meiner großen Leidenschaften.

Leider verstecken sich in gekauftem Eis oft billige Fette wie Palmöl, massig Zucker, konventionelle Milch von Kühen, die mit Antibiotika und Hormonen vollgepumpt werden und sonstigen ekelhaften Zusätzen, mit denen unser Körper eigentlich nicht viel anfangen kann.

Aufgrunddessen mache ich mir meine Eiscreme selbst. Fast immer auf Basis von Kokosmilch. Kokosmilch ist nicht nur lecker sondern hat Dank des hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren sogar einige gesundheitspositive Eigenschaften.

Heute gab es Kokos-Mint-Schokoeis mit frischen Beeren. Einfach nur köstlich.

eis2

Probiert es mal aus.

Zutaten:

Dose Kokosmilch 400 ml (unbedingt Bio) – mein absoluter Favorit bisher ist diese hier.

4 Getrocknete Datteln ohne Kern

1 TL Pfefferminzöl

1 TL Vanilleextrakt

50 g Cashewnüsse

Prise Salz

100 g Schokotropfen Zartbitter (z.B. diese)

Optional Stevia oder Honig

Zubereitung:

Die Kokosmilch zusammen mit den Datteln in einem Mixer gut durchmischen. Anschließend Pfefferminzöl, Vanilleextrakt und Salz hinzufügen und durchmischen.

Falls nicht süß genug könnt ihr optional 2-3 Tropfen flüssiges Stevia oder Honig hinzufügen.

Nun die Cashewkerne und die Hälfte der Schokotropfen dazu und wieder gut durchmixen.

Zu guter letzt die Masse in ein Gefäß schütten und die restlichen Schokotropfen unterrühren. Ab in den Gefrierschrank für ein paar Stunden oder über Nacht und dann mit frischen Früchten genießen.

Solltet ihr eine Eismaschine haben wird die Konsistenz sicher noch cremiger, aber funktioniert auch ohne super :-).

 

 

 

Write a comment

Diese Website verwendet Cookies und erfragt Ihre persönlichen Daten, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.