Earthing – Esoterischer Schwachsinn oder eine unterschätzte Chance für mehr Lebensqualität?

Earthing – Esoterischer Schwachsinn oder eine unterschätzte Chance für mehr Lebensqualität?



IMG_8103
Was bedeutet Earthing (Grounding) oder zu Deutsch Erdung eigentlich?

Von Beginn der Menschheitsgeschichte gab es immer eine Verbindung zur Erde. Unsere Vorfahren waren tagtäglich mit der Erde in Kontakt, ob sie schliefen, saßen, Nahrung sammelten oder Mammuts jagten. Was sie auch taten fand in Verbindung und in Berührung mit der Erde statt.

In der Neuzeit haben wir Menschen den Bezug und den Kontakt zur Erde völlig verloren. Fast erscheint es so, als versuchen wir ihr sogar aus dem Weg zu gehen. Wir verbarrikadieren uns zu Hause oder in Büroräumen, tragen Schuhe mit dicken Gummisohlen, sitzen auf Stühlen, unsere Betten werden immer höher etc..

Oder wann bist Du das letzte Mal Barfuß über Gras gelaufen, hast die Erde oder einen Baum mit den Händen berührt oder warst in einem offenem Gewässer schwimmen? Wir haben jeglichen Kontakt zu unserer Erde verloren.

Mutter Erde – der Ursprung unsere Existenz und jeder Zelle in unserem Körper (Adam und Eva Gläubiger bitte verzeiht mir). Im Earthing geht es darum diese Verbindung und die heilende Wirkung des Energieaustausches zwischen uns und der Erde wieder herzustellen.

 

Wenn es zwischen uns funkt….

Auch wenn wir es nicht sehen können und es vielen von uns sicher nicht bewusst ist, unser Körper ist extrem leitfähig und wir funktionieren durch elektromagnetische Energie. Verantwortlich sind Körperflüssigkeiten, Mineralien und Elektrolyte. Unser Nervensystem ChristianMeFootdient hier praktisch als interne Leitung welche sämtliche Informationen durch unseren ganzen Körper trägt. Wenn wir jemanden berühren und uns plötzlich ein kleiner Blitz trifft, hat nicht etwa Amor zugeschlagen. Nein, in diesem Moment herrscht einfach nur ein Ungleichgewicht der positiven und negativen Ladung in unserem Körper.

 

 

 

Schluss mit Physik, kommen wir zur Chemie. YAY!

Wir wissen jetzt, dass wir praktisch eine sprechende und laufende Batterie sind. Was hat das aber mit „Earthing“ zu tun? Aufgepasst:

Wir haben es tagtäglich mit Entzündungen in unserem Körper zu tun und diese sind eigentlich etwas völlig Normales. Haben wir eine Entzündung sind Neutrophile Granolozyten die ersten Leukozyten (weißen Blutkörperchen) die an der Verletzungsstelle auftauchen. Im Gepäck haben sie positiv geladene freie Radikale, welche böse Bakterien vernichten und kranke Zellen aufbrechen um Platz für gesunde Zellen zu schaffen. Also eigentlich eine ziemlich coole Reaktion unseres Körpers. Werden Entzündungen jedoch chronisch und halten über längere Zeit an greifen freie Radikale auch unsere gesunden Zellen an. Hier kommen nun die Antioxidantien ins Spiel. Sie stellen praktisch den Gegenspieler dar und tragen freie IMG_5354Elektronen mit sich, welche freie Radikale  neutralisieren. Durch Antioxidantien werden Entzündungen im Körper reduziert und die Gesundheit verbessert. Aus diesem Grund sind Superfoods und Antioxidantien momentan in aller Munde. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir können Sie durch unsere Ernährung aufnehmen. Hier müssen sie jedoch erst einmal den Verdauungsprozess überstehen um in unser Blut zu gelangen.

 

 

Mutter Erde – der antioxidative Superhero

Was nun herausgefunden wurde ist, dass die beste Quelle für freie Elektronen die Erde selbst ist. Sie ist praktisch vollgepackt davon. Wie konnte es auch anders sein, denn schließlich ist es der Platz durch den Nahrung erst entsteht. Kommen wir in Berührung mit Mutter Erde, saugt unser Körper die negativ geladenen freien Elektronen der Erde förmlich auf, welche dann die positiv geladenen Elektronen an der Entzündungsstelle neutralisieren (Grounding).

 

Prima und was heisst das nun im Klartext?

Die Minderung von Entzündungen, welche mit vielen Krankheiten in Verbindung stehen, ist hier besonders hervorzuheben. Die gesundheitspositiven Auswirkungen durch die Verbindung mit der Erde werden momentan genauestens untersucht und die Liste ist jetzt schon imponierend:

 

  • Verbesserung von Herzkreislauferkrankungen
  • Besserer Schlaf
  • Schnellere Regeneration nach Sportverletzungen
  • Verbesserung hormoneller Zyklen
  • Mehr Energie
  • Gestärktes Immunsystem
  • Verbesserte Blutflüssigkeit
  • Entgegenwirken von Muskelverspannungen
  • Weniger Schmerzen
  • Linderung von Magen-Darm-Symptomen
  • Weniger Jetlag
  • Verminderter Stress
  • wirkt ausgleichend auf Cortisolspiegel
  • reguliert endokrines und nervöses Nervensystem

 

Studien diesbezüglich findet man zur Genüge, wenn man einen Streifzug in PubMed macht. Einige davon zähle ich im Literaturverzeichnis auf.

Earthing – Glaubensfrage? Esoterik? Wie dem auch sei. Ich für meinen Teil weiß, dass  schon alleine das Aufhalten in der Natur positive und glückliche Gefühle in mir weckt und ich werdeIMG_8098
daran arbeiten auch wieder mehr in Berührung mit unserer wunderschönen und faszinierenden Erde zu kommen. Wer weiß vielleicht ist genau das der Grund warum es uns im Urlaub für gewöhnlich so richtig gut geht und die Probleme sogar die Schmerzen aus dem Alltag oft völlig verfliegen, denn für gewöhnlich halten wir uns dann größtenteils in der Natur auf, gehen barfuß am Strand spazieren und in freien Gewässern schwimmen. Aktivieren all unsere Sinne – Riechen, Fühlen, Sehen, Berühren, Schmecken – ganz im Einklang mit der Natur.

 

image2 (7)

 

 

 

 

 

 

 

Toll Isabel! Wir befinden uns aber nicht ständig im Urlaub

Tja, was machen wir denn da. Leider haben wir in Deutschland auch nicht unbedingt das GlückIMG_8473 die meiste Zeit des Jahres ein Klima zu haben bei dem wir den ganzen Tag barfuß über eine Wiese laufen möchten. Aber ich habe ein paar Tipps für Euch:

 

 

 

  1. Mittlerweile gibt es Earthing Produkte, die von Bettlaken bis zum Mousepad reichen und welche durch das anschließen an die Steckdose die mit der Erde verbunden ist, den Erdkontakt in geschlossenen Räumen gewährleisten. Ich kenne einige meiner amerikanischen Freunde die darauf schwören. Ich selbst habe noch keines dieser Produkte ausprobiert und werde auch erst einmal nicht komplett zum „Freak“ werden. Aber wer weiss….
    Für diejenigen unter Euch die sich dafür interessieren, einfach nach Earthing Produkte googeln.
  2. Vergiss das Wetter und versuche es zur täglichen Routine zu machen täglich 20-30 Minuten Barfuß im Gras zu laufen, durch ein Kneipp Becken oder offenes Gewässer zu stolzieren.image3 (2)
  1. Mache Yoga, Qi-Gong, Kampfkunstübungen etc. draußen in der Natur – natürlich barfuß

IMG_5378

  1. Geh raus und treibe Sport. Halte Dich an Bäumen fest und ziehe Dich hoch, grabbele über Wiesen, greife mit den Händen in den Boden.

 

Komm raus und lass die Elektronen fließen. Zum Beispiel in meinen Outdoor Kleingruppenkursen in Butzbach, Gießen und Wetzlar.

StrongMove – schlanke Muskeln-straffer Körperbau-enorme Fitness

Strongwalk – Nordic Walking meets Functional Training in Gießen, Wetzlar und Butzbach

 

Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund.

Eure Isabel

 

Literatur:

  1. Brown D. Chevalier G. Hill M. Pilot study on the effect of grounding on delayed-onset muscle soreness.J Altern Complement Med.2010
  2. Richard Brown et al., Grounding after moderate eccentric contractions reduces muscle damage; Evid Based Complement Alternat Med. 2013
  3. Gaétan Chevalier, PhD et, Earthing (Grounding) the Human Body Reduces Blood Viscosity—a Major Factor in Cardiovascular Disease; J Inflamm Res. 2015; Published online 2015 Mar
  4. Karol Sokal et al., J Altern Complement Med. 2011 Apr; Earthing the Human Body Influences Physiologic Processes
  5. Oschman JL,J Altern Complement Med.2007 Nov; Can electrons act as antioxidants? A review and commentary.
  6. James L Oschman et al.; The effects of grounding (earthing) on inflammation, the immune response, wound healing, and prevention and treatment of chronic inflammatory and autoimmune diseases; Open Access J Sports Med. 2015
  7.  Pawel Sokal et al.; Differences in Blood Urea and Creatinine Concentrations in Earthed and Unearthed Subjects during Cycling Exercise and Recover; Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine
    Volume 2013

 

 

 

Write a comment

Diese Website verwendet Cookies und erfragt Ihre persönlichen Daten, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.