Wie Du ohne regelmäßige Sporteinheiten und Diät schlank wirst

WIe Du ohne Sport und DIät..IMG_3019IMG_4852

 

Die Welt ist so ungerecht. Du treibst regelmäßig Sport und ernährst Dich vernünftig. Trotz alledem zeichnet sich leichtes Hüftgold ab, während Deine Freundin trotz fehlendem Sport und diversen Patzern in der Ernährung rank und schlank durchs Leben läuft?

„Läuft“ könnte hier tatsächlich das Stichwort sein.

Übersehen wir im Zeitalter des Fitness- und Ernährungswahns eventuell den größten und entscheidendsten Faktor? Die Bewegung im Alltag?

Tagtäglich beschäftigen sich Menschen, damit die für sie geeignetste Abnehmstrategie zu finden. Welche Art von Ernährung, Low Carb, No Carb, Paleo, Trennnkost, vegan…Überlegen sich jeden Tag, ob sie lieber in den Hot-Iron-Kurs gehen oder eine Stunde auf dem Crosser schwitzen sollten.  Jedoch wird kein Gedanke daran verschwendet, wie viel oder wenig wir uns in der täglichen Routine bewegen.

Die Fakten

Wir sitzen im Durchschnitt  7,5 Stunden am Tag. Sei es im Büro, beim Essen, vor dem Fernseher. Und dank einer wunderbaren Erfindung, nämlich die der Fernbedienung, müssen wir nicht mal mehr aufstehen, um den Sender zu wechseln. Toll, oder??!!!

Viele von uns kriechen vom Haus ins Auto, um dann möglichst nah am Arbeitsplatz zu parken. Wir verbringen dann den Tag sitzenderweise auf dem Bürostuhl. Nach dem ermüdenden Arbeitstag schleifen sich einige 1, 2, 3 vielleicht sogar täglich zum Fitnessstudio während andere den Tag regungslos auf der Couch ausklingen lassen.

Ein gefährliches Dilemma, sagt James A. Levine, Professor an der Mayo Clinic in Minnesota und Experte auf dem Gebiet Fettleibigkeit und Gewichtsmanagement. Sein Fokus liegt  auf dem Verständnis von Non-Exercise activity Thermogenesis (NEAT).  Dies steht für die Kalorienverbrennung während nicht-sportlicher Aktivitäten, also aller Alltagsbewegungen, wie z.B. das Laufen zur Arbeit, das Wackeln mit den Zehen, das wilde Gestikulieren, das Spielen eines Musikinstruments und so weiter.

Dieser Wert kann sich von Mensch zu Mensch um bis zu 2000 kcal pro Tag unterscheiden.

Durch ein interessantes Experiment fand er heraus, dass Übergewichtige im Durchschnitt 2,5 Stunden pro Tag mehr Sitzen als Normalgewichtige. Sie verbrannten also jeden Tag 350 Kalorien weniger und genau diese 350 Kalorien wurden als Fett eingelagert. Wenn wir davon ausgehen, dass 1 kg Körpergewicht 7000 kcal entspricht, würde das eine jährliche Gewichtszunahme von 18,25 kg bedeuten.

 

Autsch! Und kein Wunder, dass Übergewicht und Fettleibigkeit die Tendenz entwickeln, zum Nummer 1 Gesundheitsproblem weltweit zu werden.

 

Sport hilft, gar keine Frage. Aber mal ehrlich: Die Mehrheit der Menschen hat keine Lust oder keine Zeit sich mehrmals in der Woche ins Fitnessstudio zu quälen. Und wenn sie sich doch dazu durchringen, ist es oft eine temporäre Angelegenheit und hört auf sobald sie entweder ihr Ziel erreicht haben oder die Geduld verlieren, weil sie keine Fortschritte verspüren.

Des Weiteren verbrennt ein 3-maliges mittelintensives Sportprogramm in der Woche höchstens 500 kcal pro Einheit. Das wären also 215 kcal pro Tag. Rund 135 kcal weniger als wir verbrennen könnten, wenn wir mehr Bewegung in den Alltag integrieren oder häufiger Stehen anstatt zu sitzen.

 

Die Lösung

Um schlank zu werden oder zu bleiben, bedarf es  also keiner Mitgliedschaft in einem  Fitnessstudio. Die Lösung liegt, neben einer angemessenen Ernährung,  ganz allein in der Bewegung im Allgemeinen.

Während wir uns also Gedanken darüber machen, welche Sportart vielleicht die geeignetste für uns wäre, könnten wir doch einfach schon einmal anfangen aktiv zu werden und nach Möglichkeiten suchen, die uns dabei helfen, ganz nebenbei im Alltag mehr Kalorien zu verbrennen.

Für Tipps klicke hier 

 

Write a comment

Diese Website verwendet Cookies und erfragt Ihre persönlichen Daten, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.